Biohotelier Ilmar Tessmann verlängert beim Bad Gleichenberger Fasching

Erleben Sie Ilmar Tessmann (Bild Mitte) in natura in seiner Bio-Lach-Arche, denn Lachen und biologische Ernährung sind wohl die beste Ergänzungsmedizin. Jetzt 3 Nächte für zwei Personen inkl. HP und Lachkabarett ab Euro 340,- Erleben Sie Ilmar Tessmann (Bild Mitte) in natura in seiner Bio-Lach-Arche, denn Lachen und biologische Ernährung sind wohl die beste Ergänzungsmedizin. Jetzt 3 Nächte für zwei Personen inkl. HP und Lachkabarett ab Euro 340,-

Ilmar Tessmann ist Biohotelier in St. Oswald bei Eberstein. Seit 29 Jahren betreibt die Familie das Biolandhaus Arche, das als 1. Biohotel Kärntens und als 1. Ökohotel Österreichs Geschichte schrieb. Ilmar ist sozusagen „Kammerschauspieler“, er hat immer schon in der eigenen Stube vor den Gäste gespielt.

Woher kommt das Talent? Nun Mutter Rosalinde hat schon mit 16 Jahren ihre ersten Gedichte geschrieben und war auf den Bühnen der Landjugend kärntenweit bekannt. Vater Mag. Ilmar Tessmann war für seinen besonderen trockenen Humor bekannt und hat Ilmar junior da hier sehr stark mitgeprägt.

Kabarett gespielt hat Ilmar eigentlich schon seit dem Gymnasium in Klagenfurt und dann in der Hotelfachschulschule in Kleßheim, kleinere Rollen, wie der verlorene Sohn oder die Österreichische Wunderwaschmaschine, alsbald wurde die Liebe zu Emil Steinberger entwickelt und einige Male durfte Ilmar auch bei Peter Lodynski mitspielen. Die meiste Zeit spielte er jedoch als „Kammerschauspieler“ in der eigenen Kammer, also vor den Gästen des Biolandhauses Arche.

Nach seinem erfolgreichen Gastspiel beim Villacher Fasching, wo er als Rezeptionist unterschiedliche Gäste anrief und dazwischen über Politik und das Leben witzelte, spielte Ilmar Tessmann heuer sein neues Stücke - den Ökofuzzi - sowie zwei weitere Stücke rund um Olympia in der Kurstadt Bad Gleichenberg. Hier zwei kurze Bonmots: "... ich mache jetzt 3 Diäten gleichzeitig, denn von zwei werde ich nicht satt, und olympisch produktiv ist nur der Wirtschaftsminister, er hat jetzt eigenhändig 20 000 Rennrodeln nach Haiti verkauft, die haben keinen Schnee, jetzt gibt es einen Untersuchungsausschuss, das Gegengeschäft wären nämlich 100 000 Rumkugeln."

Das Niveau ist dort sehr hoch, Günther Gaber vom Kulturkreis Bad Gleichenberg hat ein sehr erfolgreiches Team aufgebaut, was auch durch jährliche Auftritte bei Narrisch Guat bestätigt wird.

Jetzt stellt sich natürlich die Frage, wer macht beim wem Entwicklungshilfe. Tessmann: "Aber ich denke, dass es einmalig ist, der Wechsel von Kärnten in die Steiermark, ich denke, es erfüllt beide Seiten mit großer Freude, es wird viel Spaß machen. Vor allem der Faschingspruch heißt Glei Glei, also nicht weit weg vom Lei-Lei."

Der Lachlegionär Ilmar Tessmann hat jetzt einen mehrjährigen Vertrag in Bad Gleichenberg unterschrieben.

Um in der Fußballersprache zu sagen, das ist ein Wechsel quasi von Real Madrid zu Barcelona. Dem teuersten Einkauf der Gleichenberger wurde nun offiziell das Vereinssakko von Günther Gaber, Peter Siegel, Franz Jurecek und Volker „Mödi“ Mödritscher übergeben.

Der Kapitän und Obmann Günther Gaber: „Ilmar Tessmann stellt wirklich eine Verstärkung im Sturm dar, wir möchten die Champignons League anläßlich "30 Jahre Bad Gleichenberger Fasching" im nächsten Jahr diesmal gewinnen und Ilmar wird sicherlich einige Pässe ins Tor schießen.“

Der Neo-Spieler Ilmar Tessmann: „Bad Gleichenberg versteht das Tiki-Taka perfekt – die Wuchteln werden zwischen den professionellen Spielern der Faschingsmannschaft mit nur einmal Berühren hin und hergespielt, es ist wirklich eine große Ehre auf dem heiligen Gleichenberger Rasen spielen zu dürfen. Außerdem möchte ich gern aus meiner Tugend auch ein Angebot für unsere Gäste machen. Ein Grund mehr, um in die Naturarena-Idylle unseres Biolandhauses Arche nach Eberstein zu kommen: Kabarett mit dem Rezeptionisten. Denn Lachen ist doch die beste Medizin. Vor allem in Verbindung mit biologischer Ernährung wie bei uns im Hotel.“

Da bleibt nur zu sagen: „ Bio-Hotel Glei Glei, Gluck Gluck - wollen Sie ein Zimmer buchen!“ Ilmar Tessmann in natura in seiner Bio-Lach-Arche erleben, denn Lachen und biologische Ernährung sind wohl die beste Ergänzungsmedizin. Das Biolandhaus Arche bietet jetzt aktiv Urlaubspakete an, wo man gleich das Lachen mitbuchen kann, 3 Nächte für zwei Personen inkl. HP und Lachkabarett ab Euro 340,-

Zur Person:

  • Ilmar Tessmann, geboren 26.11.1969 in St. Veit/Glan, Touristik-Kaufmann
  • Biohotelier im Bio-Landhaus ARCHE in St. Oswald bei Eberstein
  • Lebensgefährtin Sabine, stammt eben aus der Gegend von Bad Gleichenberg, deswegen auch der Wechsel, Sohn Niklas Ilmar geht in Bad Gleichenberg zur Volksschule
  • Hobbies: Handball (Schülerliga 1985 zweitbester Handballtormann Österreichs), Regionalentwicklung, Kabarett, Geschichte
  • ObmannStv. des Tourismusverband Hochosterwitz-Kärntenmitte und des FV Vereins Eberstein, Genußkoordinator Mittelkärntner Blondvieh

 

Aussender & weitere Infos:

Biolandhaus Arche, Familie Tessmann
Vollwertweg 1a
9372 Eberstein
Tel: 04264 8120
www.bio.arche.hotel.at

Letzte Änderung amDonnerstag, 03 April 2014 07:59

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Nach oben

Bio Newsletter

captcha

Mitgliedschaft & Werbung

Folge uns

Netzwerk