Biomode von EZA: Anukoo - Wohlfühlen in fair & öko

Biomode von EZA: Anukoo - Wohlfühlen in fair & öko

Die Frühjahrskollektion von Anukoo, der Modemarke von EZA Fairer Handel, setzt heuer farblich auf Frucht und Meer und lässt sich von der Textilkunst Panamas inspirieren. Hohe soziale und ökologische Standards entlang einer transparenten Herstellungskette stehen dabei für Mode mit Verantwortung.

Dunkel wie die Tiefsee, frisch wie der Ozean, kühl wie das Eismeer – die Blautöne der aktuellen Kollektion von Anukoo erweisen dem Wasser Reverenz. Dazu gesellen sich elegantes Silber und dezentes Kokos sowie Litschi, frische Melone und ein Schuss Campari und Cognac. Die Modelle changieren zwischen unifarben, zurückhaltend eingesetzten geometrischen Mustern und Drucken, die die traditionelle Textilkunst Panamas feiern. „Die Inspiration zu den verspielten Prints, die unterschiedliche Dschungeltiere stilisieren, haben wir aus der alten Molatradition Panamas bezogen,“ erklärt Katharina Mühlberger, Designverantwortlich von Anukoo. „Das sind aufwändige Stoffapplikationen, die Flora, Fauna und abstrakte Symbole darstellen. Wir setzen Elemente dieser Tradition als Print neu in Szene.“

Die Schnitte reichen von einer feminin-romantischen Linienführung – etwa bei luftigen Kleidern aus leichtem Voile – über komfortabel geschnittene Longshirts und Hosen bis zu klassischen Hemdblusenkleidern. Auch für Herren hält die Kollektion eine kleine Auswahl von Shirts, Kurz- und Langarmhemden sowie Hosen bereit.

Partnerschaftlich – transparent - umweltbewusst

Zum Einsatz kommt ausschließlich FAIRTRADE-zertifizierte Bio-Baumwolle, hauptsächlich von der indischen Kleinbauernvereinigung Chetna Organic Farmers Association. Der Dachverband versorgt die Mitglieder mit biologischem Saatgut und schult sie in der nachhaltigen Nutzung der kleinen Anbauflächen. Das nützt der Gesundheit der PflanzerInnen und erhält die Bodenfruchtbarkeit. Auf künstliche Bewässerung wird zur Gänze verzichtet. Durch Fairen Handel hat sich sowohl das Einkommen als auch die Stellung der Bauern und Bäuerinnen in der Lieferkette verbessert.

„Für Chetna sind Fairer Handel und biologischer Landbau zwei sich ergänzende Konzepte,“ sagt Mrunal Lahankar vom indischen Forum für Integrale Entwicklung. Sie begleitet seit sieben Jahren die Kleinbauernorganisation in der Umsetzung der hohen Standards. „Vor allem Fairer Handel ist ein Mittel, um benachteiligte Bäuerinnen und Bauern zu befähigen, Kontrolle über ihre Arbeit zu übernehmen, indem sie sich zu starken Organisationen zusammentun, indem sie besseren Zugang zu Ressourcen haben und gleichberechtigte Anspruchsgruppen in der Wertschöpfungskette sind.”

Menschenwürdig produziert

Die Kollektion entsteht in zwei Betrieben, mit denen die EZA seit mehreren Jahren kontinuierlich zusammen­arbeitet. Sowohl Rajlakshmi Cotton Mills in der indischen Metropole Kolkata als auch Craft Aid auf Mauritius achten die Arbeitsrechte ihrer Beschäftigten. Ein sicheres Arbeitsumfeld, geregelte Arbeitszeiten und die Möglichkeit, sich gewerkschaftlich zu organisieren, stehen außer Streit. „Druck auf die Preise und zu knappe Lieferzeiten haben ganz direkte negative Folgen für die Löhne und Arbeitszeiten der Näherinnen und Näher. Das machen wir nicht mit,“ betont Mühlberger, die zur Kollektionserstellung regelmäßig vor Ort ist. Gabriel Kamudu, Geschäftsführer von Craft Aid, unterstreicht dies. „Wir brauchen Partner, die davon überzeugt sind, dass eine andere Art der Bekleidungsproduktion möglich ist und die entsprechend agieren. Dann wirkt sich das positiv auf das Leben der Beschäftigten aus.“

Neben den sozialen Bedingungen der Produktion hat man dabei auch ökologische Aspekte im Blick. Das G.O.T.S. Gütesiegel gewährleistet eine umweltverträgliche Weiterverarbeitung der wertvollen bio- und FAIRTRADE-zertifizierten Naturfaser. Es garantiert hohe ökologische Standards entlang einer durchgängig transparenten Verarbeitungskette.

Anukoo ist die Modemarke von EZA Fairer Handel, Österreichs Pionierunternehmen für Fairen Handel. Erhältlich ist die Kollektion bei Anukoo Fair Fashion, Gumpendorferstr. 28, 1060 Wien, in Weltläden in Österreich und Deutschland sowie in ausgewählten Boutiquen.

Aussender & weitere Infos:
Anukoo Fair Fashion

Letzte Änderung amDienstag, 07 April 2015 09:53

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Nach oben

Bio Newsletter

captcha

Mitgliedschaft & Werbung

Folge uns

Netzwerk