Soziologe Lessenich: "Wir leben auf Kosten anderer"

Soziologe Lessenich: "Wir leben auf Kosten anderer"

Hier die reichen Industriestaaten, dort der Rest: Von Umweltschäden bis hin zu miesen Arbeitsbedingungen – wir lagern aus. Soziologe Stephan Lessenich über die Externalisierungsgesellschaft, die alles daransetze, herrschende Zustände zu verfestigen.
Standard-Artikel - INTERVIEW PETER MAYR 5. Februar 2017

STANDARD: Bertolt Brecht hat einmal gedichtet: "Reicher Mann und armer Mann standen da und sah'n sich an. Und der Arme sagte bleich: Wär' ich nicht arm, wärst du nicht reich." Ihr Befund über die Lebenswelt in den Industriestaaten lautet ähnlich: "Uns geht es gut, weil andere den Gürtel enger schnallen." Sind wir Schmarotzer? - derstandard.at/2000051991106/Soziologe-Lessenich-Wir-leben-auf-Kosten-anderer .... zum gesamten Artikel

Quelle:
derStandard.at


Letzte Änderung amDonnerstag, 16 Februar 2017 11:01

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Nach oben

Bio Newsletter

captcha

Mitgliedschaft & Werbung

Folge uns

Netzwerk