10 Sonnenschutz-Tipps

Image

Sonne genießen – aber richtig!

Endlich ist sie wieder da, die schöne sonnige Zeit, die unserem Gemüt so gut tut. Aber liebe Sonnen-Anbeter aufgepasst: die richtige Dosis und der richtige Schutz sind ausschlaggebend, damit das Sonnenbad auch ein Vergnügen bleibt. Hier die wichtigsten Tipps:

 

  • Sonnencreme 30 Minuten vor dem Sonnenbad auftragen und regelmäßig wiederholen, vor allem nach dem Baden.
  • Achten Sie darauf, dass Ihr Sonnenschutz auch vor UVA-Strahlung schützt! Tipp: Der Sonnenschutzbalsam der lizenzierten Bio-Frische-Kosmetik von Ringana entspricht den neuen EU-Richtlinien bezügl. UVA-Schutz: Mithilfe eines besonders innovativen Verfahrens bietet die beliebte wasserfeste Emulsion zusätzlich zum UVB-Schutz nun auch den wertvollen UVA-Schutz.
  • Gewöhnen Sie Ihre Haut langsam an die Sonnenbestrahlung – also anfangs das Sonnenbad eher kurz halten!
  • Mittagssonne möglichst meiden – zwischen 11 und 15 h sollte man den Schatten hüten.  
  • Kinder unter 2 Jahren nicht der prallen Sonne aussetzen bzw. mit guter Kleidung schützen. Babyöl vermeiden, denn es macht die Haut noch empfindlicher. Erst ca. mit 15 Jahren hat sich der volle Schutzmechanismus gegen UV-Strahlung entwickelt.
  • Sonnenbrille und Kopfbedeckung tragen.
  • Vorsicht mit Make-up, Parfums oder Deodorants – gewisse Inhaltsstoffe können in Verbindung mit der Sonneneinstrahlung Hautirritationen und sogar bleibende Pigmentstörungen verursachen.
  • Auf keinen Fall beim Sonnenbad einschlafen, denn dann ist der Sonnenbrand, den man auf jeden Fall vermeiden sollte, nicht weit …
  • Die Haut braucht die richtige Pflege nach dem Sonnenbad. Mit der Bio-Frische-Kosmetik und Nahrungsergänzung von Ringana sind Sie bestens bedient: Nach dem Sonnenbad sorgt der Bräunungsaktivator für langanhaltende Bräune und Pflege. Die Bio-Nahrungsergänzungsmittel CAPS sun und PACK antiox versorgen den Körper mit hochwirksamen Antioxidantien, die freie Radikale unschädlich machen. Mehr zu allen Ringana-Sonnenschutzmitteln.

  • Die Haut regelmässig auf Veränderungen untersuchen.


Quelle:

biologisch.at / S. Fischer
 

Schreibe einen Kommentar

Neue Beiträge