Naturkosmetik: L’Oreal schluckt Logona, Sante und co

Illustration: ©www.shareicon.net

L’Oreal, der größte Kosmetikhersteller der Welt, hat am 01. August 2018 den deutschen Naturkosmetik-Hersteller Logocos mit den Marken LOGONA, SANTE, Heliotrop, neobio und FiTNE übernommen. Ein Bioladen in Tübingen nimmt nun all diese Marken aus seinem Sortiment und ruft zum Widerstand auf.

„Der Marktladen“ aus Thübingen schreibt: 

„Sehr verehrte Kundschaft!
Am 01. August 2018 wurde bekannt, dass die Firma L’Oreal, der größte Kosmetikhersteller der Welt, die Logocos Naturkosmetik AG übernommen hat. Davon sind die Logocos-Marken LOGONA, SANTE, Helio-trop, neobio und FITNE betroffen. Mit 59 Millionen Euro Jahresumsatz ist Logocos in der Naturkostbranche eine echte Größe, gegenüber L’Oreal jedoch nur ein ganz kleiner Fisch. L’Oreal besitzt 28 internationale Marken, erzielt einen Jahresumsatz von über 25 Milliarden Euro und gehört zu 23,9% der Firma NESTLÉ. Der Naturkosmetik-Markt wächst innerhalb der Kosmetikbranche seit Jahren überproportional. Diese Renditeerwartungen wollen sich die mächtigen Konzerne nicht entgehen lassen. Dabei ist es für sie absolut kein Problem, ihre konventionellen Linien mit Tierversuchen, fragwürdigen Inhaltsstoffen und ebensolchen Handelswegen weiter voran zu treiben. Naturkosmetik ist für sie keine Frage der Überzeugung, sondern ausschließlich eine der Rendite. Da machen wir nicht mit! Deshalb werden wir vom Marktladen die betreffenden Produkte auslisten und versuchen, Ersatzartikel anzubieten. Die Übernahme der gesamten Naturkostbranche durch konventionelle Handelskonzerne steht uns allen bevor. Wir versuchen, wenigstens etwas Widerstand zu leisten und hoffen dabei auf Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung!“

biologisch.at-Tipp:
In unserem Bio-Branchenverzeichnis in der Kategorie „Biokosmetik/Naturkosmetik“ findet ihr ganz viele Alternativen bzw. könnt ihr auch via Umkreissuche nach Anbietern in eurer Umgebung suchen. 

Quelle:
dermarktladen.de

 

 

Schreibe einen Kommentar

Weitere Beiträge