Fukushima: „Die Wahrscheinlichkeit, dass die Rettung gelingt, geht gegen Null“

Der deutsche Physiker Sebastian Pfugbeil ist äußerst pessimistisch, dass eine elementare Katastrophe in Fukushima abgewendet werden kann. Die Folgen würden die gesamte Nordhalbkugel der Erde zu spüren bekommen. Pflugbeil: „Die Menschheit könnte beim Scheitern der Versuche, die gebrauchten Brennelemente des KKW Fukushima zu bergen, in einer bisher nicht gekannten Weise durch Strahlen geschädigt werden.“ Zum Artikel – Deutsche Wirtschafts Nachrichten

Ein Kommentar

  1. Sonja 20. Oktober 2013 um 16:26

    Der Mensch ist den Katastrophen die er selbst verursacht nicht mehr gewachsen – ohne den festen Glauben einer Rettung durch unseren Schöpfer wären wir ohne jede Hoffnung!Wer glaubt heute noch an „menschliche“ Versprechungen??.Wer denkt das der Mensch noch alles zum „guten Wenden“ wird :Fehlanzeige!Dazu wären wir doch niemals in der Lage,es ist schon viel zu viel kaputt gemacht worden, auf diesen einst so wunderbaren Planeten – was durch Menschenhand unwiederbringlich verloren ist.. Obendrein ist die Macht- und Geldgier bzw. Egoismus eine Hürde welches die Masse der Menschen hingebungsvoll & hartnäckig frönen -einige wenige anders denkende wären absolut chancenlos..

Schreibe einen Kommentar

Weitere Beiträge