Leben in der Corona-Krise – hilfreiche Tipps!

Wie ihr besser durch die Krise kommt und wie ihr euch und anderen helfen könnt! 

 

Achte auf die wichtigen 3 Pfeiler für Gesundheit: Gesunde Nahrung, Bewegung & Schlaf 

Gesunde Nahrung: Ausgewogene Ernährung ohne zusätzlicher Belastung durch Pestizide und Kunstdünger und ohne langer Transportwege = Bioprodukte aus dem Umfeld konsumieren! Entweder im Bioladen direkt oder via Kistl bzw. Hauszustellung – wird jetzt auch bei vielen Läden zusätzlich angeboten – einfach nachfragen, ob es auch Hauszustellung gibt. In unserem Bio-Verzeichnis werdet ihr fündig. Man kann bei der Detail-Suche Hauszustellung wählen oder Online-Shop und so Betriebe finden, die Waren nach Hause liefern.

Bewegung:
Mit Yoga kannst du innerhalb einiger Minuten dein Muskelgebilde aktivieren, deine Energieströme und dein Wohlbefinden steigern. Es mildert Stress und wirkt entgiftend und macht selbstbewusst und happy 🙂 Für ein kurzes, kompaktes Programm z.B. eignen sich sehr gut die 5 Tibeter – das sind 5 dynamischen Asanas, die je 11 x wiederholt werden – täglich. Du kannst dieses 12-minütige Programm natürlich steigern, indem du bis zu 21 Wiederholungen machst bzw. noch besser zusätzlich statische Asanas anhängst – bestenfalls jene, die auf deine Schwächen bzw. Beschwerden abgestimmt sind. Eine gute Lektüre dazu: Licht auf Yoga – Das grundlegende Lehrbuch des Hatha-Yoga von B.K.S Iyengar. Und wer die Möglichkeit hat – raus in die Natur! Natürlich unter Einhaltung der entsprechenden Regeln.

Schlaf:
7,5 Stunden gelten als optimale Schlafdauer, aber das ist natürlich individuell verschieden. Manche benötigen mehr, manche weniger – entscheidendes Kriterium für genug Schlag ist, dass man sich tagsüber fit und ausgeruht fühlt. Bei Schlafproblemen empfehlen wir natürliche Helferleins wie z.B. CBD-Produkte 

 

Immunsystem stärken

Wenn du Punkt 1 erfüllst, sollte das damit abgehakt sein. Zusätzlich kann man natürlich auch andere Maßnahmen treffen wie Immunsystem-Stärker zu sich nehmen, wie z.B. Superfoods. Hier empfehlen wir natürlich ein österreichisches Bio-Produkt wie z.B. Gerstengras – es ist reich an Antioxidantien, Mineralstoffen, Vitaminen, Bioflavoiden uvm. Einziger österreichischer Produzent von Gerstengras in Bio-Qualität ist der Biokräuterhof Aufreiter. Hier gibt es das Gerstengras auch in Kapselform und ist somit leicht einzunehmen. Auch Pilze zählen zu den Immunsystem-Stärkern – siehe Video “Heilkraft der Pilze”

 

DIY – Kochen, Backen, Garteln, Nähen, Stricken, Häkeln, Kosmetik, Desinkfektionsmittel, Musik uvm.

Tolle Bio-Rezepte gibt’s z.B. hier: www.adamah.at/Rezepte, www.speiselokal.org/rezepte/

Du wolltest schon immer dein eigenes Brot backen – hier ein einfaches Rezept! Auch geeignet, um mit Kindern etwas gemeinsam zu unternehmen 🙂
360 g Mehl, 2 TL Salz, 1 Pkg Trockengerm, 375 ml handwarmes Wasser. Alles in einer Schüssel grob vermischen, bis sich ein Teig formt. Der Teig ist nicht so schön und glatt wie normaler Germteig sondern eher ein bisschen wild und fransig. Die Teigschüssel mit einem Teller oder Deckel verschließen und 8 h bei Zimmertemperatur gehen lassen. Den Teig aus der Schüssel nehmen, auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben, ein bis zwei Mal einschlagen und einen Laib oder kleine Brötchen formen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und eine weitere Stunde gehen lassen. Eventuell mit Wasser bestreichen und mit grobem Salz (oder z.B. Thymian) bestreuen. Ab ins Rohr und bei 180 Grad, 45 Minuten backen. Stelle eine hitzebeständige Schüssel voller Wasser ins Backrohr, dann wird die Kruste knuspriger. Abkühlen lassen und mit frischer Butter genießen!
Und hier noch eins: 1/2 Kilo (Dinkel) Mehl, 2 TL Salz, 120g Kerne/Nüsse/Samen, 2 EL (Apfel) Essig, 450 ml lauwarmes Wasser, 1 Würfel Germ oder 2 geh. EL Trockenhefe. Germ im warmen Wasser lösen, Rest dazu und mit Knethaken rühren, bis Teig sich vom Rand löst, ansonsten noch bissl Mehl dazu. Gehen lassen, bis doppelte Größe erreicht (wir haben mal gehört, dass mind. 4 Stunden optimal sind), nochmals kneten, in eine Form geben und 1 Stunde bei 200° backen.


Garteln:
Das eigene Gemüse im Garten zu haben, ist nicht nur in einer Notsituation praktisch! Die Bewegung im Freien, das Beobachten des Heranwachsens der Pflanzen, das meditative Unkrautzupfen und das Ernten und Genießen der selbst produzierten Lebensmittel bringt einfach Freude. Da viele Jungpflanzenmärkte abgesagt und Gärtnereien geschlossen sind, ist zu hoffen, dass sich hier viele Gärtner mit Lebensmittel-Läden zusammentun, damit Jungpflanzen verfügbar werden. Aber es ist jetzt auch noch Zeit genug, Pflanzen selber zu ziehen. Checkt euch Samen, z.B. im Online-Shop von Arche Noah oder bei Samen Maier. Und hier findest du den Aussaatkalender dazu.
Für all jene, die keinen Garten haben, aber vielleicht einen Balkon oder eine Hauswand, die genutzt werden kann, empfiehlt sich ein Vertikalbeet-Set von Herbios –  da gibt’s grad einen Frühlingsrabatt inkl. Erstbepflanzung! Wer die finanziellen Mitteln dafür nicht hat – es gibt viele DIY-Bauanleitungen für Obst- und Gemüse-Beete für Balkon und Garten, z.B. aus einer Europalette.
Ja und bei wem das alles nicht geht, gibt’s natürlich auch noch die Möglichkeit, vitaminreiche Keime und Sprossen im Keimglas oder auch einfach im Gurkenglas zu ziehen – so geht’s!
Nachtrag 1.4.2020: Viele ARCHE NOAH PartnerInnen bieten nun ein Jungpflanzen Abhol- und Bestellservice an. Wer lieber seine Jungpflanzen bereits vorgezogen kaufen möchte, kann seine Lieblinge vor Ort bei den ARCHE NOAH Bio-Gärtnerein holen! Alle Infos und Adressen gibt’s HIER 

Desinfektionsspray selbstgemacht – hier geht’s zur DIY-Anleitung. Außerdem findet man hier auch wertvolle Infos zu antiviralen ätherischen Ölen und Tipps zur Raumluftreinigung!

Desinfektion selbst gemacht

DIY-Anleitung für eure Atemschutzmaske findet ihr in unserem Artikel: DIY-TIPP von Lebenskleidung – Näht euch selbst eure Atemschutzmaske
Weitere Anleitungen zum Nähen, Häkeln und Stricken
findet man unzählige im Web und das Material dazu in unserem Bio-Verzeichnis/Bio-Mode/Stoffe,Wolle.

 

Klein- und Mittelunternehmen stärken

Macht eure Einkäufe und online-Bestellungen bei kleinen Shops und stärkt so Betriebe, die um Ihre Existenz zittern. Ansonsten werden Großbetriebe wie Amazon oder große Handelsketten immer größer und der kleine Laden ums Eck verschwindet. Zu finden sind diese natürlich in unserem Bio-Verzeichnis, und hier geht’s zu einer Auflistung österreichischer Buchhandlungen mit Onlineshops 

 

Energieautarkie

In Zeiten wie diesen, wo von heute auf morgen alles anders sein kann, ist es von Vorteil, soviel wie möglich selbst produzieren zu können. Auch den Strom! Mit einer Photovoltaikanlage kann der Strom direkt zum Eigenverbrauch genutzt werden und/oder ins Stromnetz eingespeist werden. Der Ökostromanbieter W.E.B z.B. vergütet aktuell den eingespeisten Strom zum selben Tarif wie den bezogenen!! Zu diesem Thema empfehlen wir die Lektüre von Lukas Pawek & Franz Spreitz: Autarkie. Leben in Freiheit – Ein Praxis-Handbuch, das dir zeigt, wie du Schritt für Schritt zur eigenen Stromversorgung kommst und energieautark leben kannst. 

 

Grundeinkommen fordern

Im Jänner wurde von der Grundeinkommensbewegungen in Österreich der Antrag auf ein neues BGE-Volksbegehren beim Bundesministerium für Inneres mit dem Titel: “Bedingungsloses Grundeinkommen umsetzen!” eingebracht. Am 6.2. wurde dem Antrag stattgegeben. Bis maximal Ende 2021 können nun alle Wahlberechtigten in Österreich online weltweit mit Handysignatur die Forderung nach einem BGE unterstützen! Jetzt online unterzeichnen!!

 

Jetzt helfen

Caritas und Hilfswerk suchen Freiwillige zur Untersützung sowie Spender!
Caritas Wien , Caritas Österreich, Hilfswerk
Viele Kistl-Betreiber und Bioläden, die jetzt auch Hauszustellung anbieten, benötigen Helfer fürs Packen wie z.B. der Biohof Adamah: für die Zeit in der Nacht von 19:00-7:00 wird Unterstützung gesucht – bei Interesse bitte email an julia.hummer@adamah.at. Sicherlich ist auch bei vielen Läden in eurem Umfeld Bedarf – hört euch einfach um und fragt nach!
Landwirtschaftliche MitarbeiterInnen DRINGEND gesucht!

 

Griechenland-Desaster nicht vergessen

Dein Weniger an Konsum könnte deine Spende für Flüchtlinge sein 🙂 Caritas, Ärzte ohne Grenzen

 

Und wenn du noch immer kein Klo-Papier ergattern konntest, dann Sei g’scheit 🙂

 

Bleibt’s xund & alles Liebe <3
Euer biologisch.at Team!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Weitere Beiträge