LEGO will bis 2030 die gesamte Produktion auf Hanfplastik umstellen

Mit der Entscheidung für den Einsatz umweltfreundlicher und nachhaltiger Materialien trifft der Spielzeughersteller LEGO den Nerv der Zeit. Bis 2030 soll das gesamte Sortiment von Kunststoff auf Plastik aus Hanf umgestellt werden.

LEGO wurde vor fast 60 Jahren gegründet und die Erfolgsgeschichte des dänischen Spielzeugherstellers stützt sich unter anderem auf die bekannten Legosteine. Jetzt investiert der größte Spielzeughersteller der Welt Millionen, um die Kunststoffsteine in Zukunft aus Hanf zu fertigen. Wie die Nachrichtenseite Plastic News berichtet, verwendet LEGO für die Produktion der Bausteine jedes Jahr mehr als 6.000 Tonnen Plastik. Umso wichtiger ist die Entscheidung des dänischen Unternehmens für die nachhaltige und umweltfreundliche Alternative aus Hanf. Bis zum Jahr 2030 soll das gesamte Sortiment von Kunststoff auf Plastik aus Hanf umgestellt werden. Mehr dazu auf www.hanf-magazin.com

Ergänzung zu diesem Artikel, 22.7.2019: Es gibt von Lego keine fixe Zusagen, dass die Umstellung auf Hanfplastik eine beschlossene Sache ist.

Allrounder Hanf
Auch in Österreich wird Hanf angebaut und verarbeitet, wie z.B. im schönen Hanfthal im niederösterreichischen Weinviertel. Hier hat Hanf schon lange Tradition und die Fa. Hanfland sorgt schon seit Jahren sehr engagiert dafür, dass der hohe Wert der phänomenalen Hanfpflanze sein Revival erlebt. Die Firma beschäftigt sich mit dem Anbau und der Verarbeitung von Lebensmittelhanf, und begleitet Hanf vom Samen bei der Aussaat bis zum verarbeiteten Endprodukt, wodurch höchste österreichische Bio-Qualität gewährleistet werden kann. Gemeinsam mit Bio VertragsLandwirten wird auf rund 500 Hektar österreichischer Lebensmittelhanf angebaut. ZUM HANFSHOP

„Hanffeldtag“ im Hanfthal am 3. August 2019
Bald ist es wieder soweit: Am 3. August lädt die Fa. Hanfland wieder zum traditionellen „Hanffeldtag“ nach Hanfthal! Nach der Begrüßung durch Günther Schmid und Anton Hagenauer gibt es wieder Interessantes zum Hanfanbau-Versuch von DI Dr. Klaus Ofner, der auch das Hanffeld mit den verschiedenen Hanfsorten vorstellen wird. Heuer können Sie dabei 12 verschiedene Hanfsorten kennenlernen! Mehr dazu

Hanfland auf Facebook

 

Schreibe einen Kommentar

Weitere Beiträge