Die Frischebox – die Bio-Kistl bzw. Ökokiste-Hauszustellung für Graz und Umgebung!

Erste steirische Bio-Kistl-Hauszustellung für Graz und Umgebung, jede Woche eine Überraschung extra.

Frisch geerntet, gleich ins Haus geliefert: Was in Linz und Wien bereits zum Renner für urbane Genießer geworden ist, gibt es seit April auch in der Steiermark: Frisches Obst und Gemüse vom steirischen Bio-Bauern, per Hauszustellung direkt in die eigene Küche. Die Bio-Landwirtschaft Frischehof aus dem Leibnitzfeld bietet dieses Home-Service für den gesamten Raum Graz bis nach Leibnitz. „Auch Städter sollen ihre tägliche Vitaminzufuhr erhalten“, freuen sich Maria und Franz Robier vom Frischehof über ihr knackiges Angebot.

Image

Das Bio-Kistl für Graz und Umgebung

Jede Woche fährt das Leibnitzer Kühlauto ins Grazer Einzugsgebiet, beladen mit einer stets neuen bunten Mischung aus Obst, Gemüse, Salat und Kräutern. Frische-Box Genießer können so jede Woche eine andere vitaminreiche Überraschung erleben – und sie können wenig bekannte Gemüsesorten wie Pastinake, Fenchel und violette Trüffelkartoffeln entdecken und gustieren. So kommt man auf neue Kochideen, der tägliche Speisezettel gewinnt an Abwechslung. Ein wichtiger Beitrag für mehr Abwechslung auf der Speisekarte, denn beim eigenen Einkauf greift man meist zum Selben. Ein zum jeweiligen Angebot passendes Rezept wird wöchentlich dazugeliefert.

Auch frisch gebackenes Brot, Gebäck, Wurst, Käse und Produkte aus dem hofeigenen Bioshop stehen zur Auswahl. „Wir helfen Berufstätigen, Zeit und Aufwand beim Planen und Einkaufen zu sparen“, ergänzt Landwirtin Maria Robier. Es kann zwischen verschiedenen Box-Größen ausgewählt werden, die g´schmackigen Kombinationen kann man auf Wunsch auch selbst zusammenstellen. Es kann sowohl eine einmalige Schnupperbox als auch ein Dauerabo im selbst festgelegten Lieferrhythmus bestellt werden.

Der Frischehof

Schon seit vielen Jahren bewirtschaftet der Familienbetrieb Robier seinen Frischehof nach den strengen Bio Richtlinien von Bio Ernte Austria. Auf 42 ha Landwirtschaft wächst fast alles, was im hofeigenen Restaurant verarbeitet und im Hofladen zum Verkauf angeboten wird. Eine Spezialität des Hauses sind das kaltgepresste Sonnenblumenöl, sowie besondere Gemüse-Sorten wie die Ochsenherz-Paradeiser, die in der Südsteiermark besonders intensiv schmecken. Auch Bio- Getreide wie Dinkel, Roggen und Weizen gedeihen am Frischehof, damit bäckt die Familie Robier jeden Tag verschiedene Sorten knuspriges Brot und die beliebten Kuchen. Vor kurzem ist der Frischehof mit dem „TRIGOS“ – der Auszeichnung für Unternehmen mit Verantwortung gewürdigt worden.

Quelle & weitere Infos:

Robier Frischehof KEG

Ein Kommentar

  1. Marianne Klatt 12. Juni 2011 um 09:45

    Ich interessiere mich für die wöchentliche Zustellung des gsunden Kisterls und bitte um mehr Infos auch bezüglich Preisen.

    M f G M. Klatt

Schreibe einen Kommentar

Weitere Beiträge